meine Nähprojekte

Sommer-Jumpsuit mit Cut Out | Jumpsuit

Für den Sommerjumpsuit habe ich einen Viskosestoff verwendet, der schon etliche Jahre auf seinen Einsatz im Dachboden gewartet hatte. Irgendwie gab es nie das passende Schnittmuster für 3m Stoff, aber jetzt finde ich passt das Muster perfekt. Das Schnittmuster war in der Mein Style, es gibt es aber auch online bei Makerist.

Der Viskosestoff knittert ziemlich schnell, aber die Falten hängen sich auch beim Stehen wieder aus :-). Sobald man den Stoff gebügelt hat und hinlegt, ist er schon wieder leicht ungebügelt…

Das Oberteil ist doppelt verarbeitet, somit sitzt es sehr gut und man braucht keine Besätze.

Zum Schließen gibt es eine kleine Schlaufe.

Das Rückenteil wird innerhalb der Saumzugabe zusammengesteppt – damit verschiebt sich der Cut Out später nicht.

Die Ärmel werden anschließend geschlossen, irgendwie war hier die Anleitung verwirrend – jedenfalls zieht man zuerst eine Hälfte durch den Saum nach innen und schließt diese, anschließend die zweite Hälfte. Meine erste Lösung war etwas anders und leider nicht wendbar. Dann habe ich mich an die Verarbeitung bei einer Weste erinnert und gewusst, wie die Vorgehensweise ist.

Hier ist eine Hälfte schon zu, danach geht es an die zweite Seite.

Eine Hose ohne Taschen wäre nicht praktisch, diese hat Hüftpassentaschen – also perfekt.

So, fehlt nur noch das Oberteil.

Hier wurde laut Anleitung der Gummizug innen an die Nahtzugabe gedehnt angesetzt, das habe ich geändert.

Die Nahtzugabe nach oben gebügelt und einen Tunnel abgesteppt.

Der Beginn des Cut Outs ist dann als Tunnelbeginn für den Gummizug perfekt geeignet. Nachdem der Gummi eingezogen ist, muss der nur noch mit ein paar Handstichen geschlossen werden.

Fehlen nur noch die Bindebänder, diese binde ich zwar eher vorne als hinten – aber das geht ja beides.

Die Bilder sind vom Tegernsee, hier war ein Bilderbuch Wetter für den Jumpsuit. Nachdem ich sehr hellhäutig bin, ist der Cut Out mit einem Sommertop zugedeckt….

 

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »