meine Nähprojekte

Maxikleid mit Cut Outs

Das Sommerkleid aus der Burda 2018/06 Modell 110 fand ich sofort super. Den passenden Stoff hatte ich mir erst bei Stoff und Stil gekauft. Leider waren es nur 3m und laut Beschreibung braucht man für das Kleid 3,70m. Aber ich habe die Teile etwas anders als im Heft beschrieben aufgelegt und ich hab sogar noch einen Rest über. Die Ärmel gingen super noch neben den Rockteilen und das sparte viel Stoffverbrauch. Also 3m bei passender Stoffbreite sind ausreichend.

Der Rock wird einfach ohne Schnitt als 2 Rechtecke ausgeschnitten. Das ist soweit ganz einfach, wenn man den Stoff in der Mitte faltet und dann durchschneidet.

Für den Ausschnitt gibt es Schrägbänder aus dem Stoff, nicht ganz im 45° Winkel zugeschnitten, das spart etwas Stoff und reicht auch für ein Schrägband.

Am Ausschnitt muss man sehr nah zur Naht einschneiden, damit es keine Falten wirft.

An den Cut Outs waren jeweils Bänder, ich habe nur die Bänder an der Schulter gemacht und die Bänder an den Ärmelcut Outs durch Gummibänder ersetzt. Sonst habe ich nachher nicht so viele Bänder zum Knoten, das fand ich so besser.

Mal kurz den Tunnel an den Schultern mit Nahtband probiert, und probiert wie es aussieht.

Passt, dann können die echten Bänder genäht werden. Zum Wenden mit einer kleinen Sicherheitsnadel arbeiten. Der Beginn zum Wenden ist etwas kniffelig, da das Band sehr schmal ist.

An den Ärmelabschlüssen gibt es auch Gummibänder.

Und noch den Gürtel, eigentlich hätte ich den eingespart, aber irgendwie hatte ich noch genügend Stoff übrig, also konnte ich den noch nähen.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »