meine Nähprojekte

Pullover im Game of Thrones Look | Pullover

Der Pullover stammt aus der Burda 10/2015 Modell 109A. Der Look ist inspiriert von den Kettenhemden aus Game of Thrones. Am Ende habe ich zwei Modelle draus gemacht, nämlich einen separaten Kragen. Aber davon später.

Pullover Zuschnitt und erste Nähte

An den Ärmeln und am Kragen wird ein Nahtband aufgebügelt. Damit bleibt die Naht stabiler und leiert nicht aus.

Aufgrund meines gemusterten Stoffes habe ich auf die Teilungsnähte an der vorderen und rückwärtigen Mitte verzichtet. Damit wäre das Muster zu stark unterteilt worden. Das passte besser für den Stoff aus der Burda.

Die Seiten- und Ärmelnähte werden geschlossen, anschließend die Ärmel an das Oberteil angenäht. Schaut schon mal Pullover like aus.

Pullover Kragen

Hier noch der Versuch den Kragen aus demselben Stoff (uni) zu fertigen. Nachdem dieser an der Passe angenäht war und ich die erste Anprobe gemacht habe, musste ich feststellen, dass der Stoff hier etwas zu fest ist und es nicht gut zu tragen ist. Also alles wieder abgetrennt. Am nun entstandenen Kragen einen Saum genäht und fertig ist der separate Kragen. Für den Pullover habe ich dann einen kuscheligen Stoff gekauft, der sich besser anschmiegt.

Hier der neue Kragen aus kuscheligem Teddyflausch:

Und wieder werden die Säume brav per Hand genäht (vor “geschickt eingefädelt” hätte ich wohl eher die Nähte mit der Maschine gesteppt.

 

 

 

Merken

Merken

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »