print-12
meine Nähprojekte

Printbluse mit Tücherdruck

Den Stoff für die Printbluse hab ich in der Restekiste des Stoffhauses Tippel gefunden. Der Rest mit 1,5m Länge hat nur 4,80 gekostet. Quasi ein Schnäppchen. Das Schnittmuster für den Stoff darf nicht zu viele Nähte haben, da ansonsten das großflächige Muster nicht mehr wirkt. Aus der Burdastyle habe ich dazu das Modell 120A-082015 verwendet. Ein gerades Blusenshirt mit zusätzlichem Vorderteil, den Schnitt hatte ich schon länger auf meiner Wunschliste.

print-01

Der Schnitt hat wenig Teilungsnähte und das zusätzliche Vorderteil ist mit dem Muster wunderbar machbar. Was ich geändert habe ist der Saumabschluss. Der abgerundete Saum war für die gerade Musterführung nicht passend, somit hat das Muster am Ende die Saumlänge vorgegeben. Das gilt auch für die Ärmelsäume, die Ärmellänge orientiert sich auch am Musterverlauf und ist etwas länger, als im Heft.

print-02

Da der Stoff eine schöne Rückseite hat, wird das zusätzliche Vorderteil ohne Futter gearbeitet. Nur die Kantennähte sauber in die Ecken legen, da dieser ja zu sehen ist. Hier sollte beim Zuschnitt beachtet werden, dass das Muster später an den Bruchkanten gut passt, sonst wirkt der Printstoff später nicht richtig. Dazu kann man sich auch am Schnittmuster entsprechende Markierungen machen.

print-04

Danach wird das zusätzliche Teil zusammen mit dem Vorderteil weiterverarbeitet. Nur die seitlichen Säume sollten nicht angesteppt werden, sonst fällt es später nicht mehr lose.

print-05

Die Besätze am Kragen sind diesmal verstärkt worden, bei dem Material ist es besser mit Einlage zu arbeiten.print-06

Hier aufpassen, das keine Falten entstehen. Die Rundungen am besten einschneiden, bis ca. 1mm an die Naht, dann legt sich der Besatz besser.

print-09

Damit das Printmuster mit Rückenteil nicht durchgeschnitten ist, habe ich hier auf die Teilungsnaht verzichtet und nur einen kleinen Schlitz oben für den Ausschnitt eingearbeitet.

print-10

Dazu noch eine kleine Schlaufe aus einem Stoffrest genäht, im Besatz mitgesteppt und einen passenden Knopf aus der Restkiste angenäht.

<print-12

Die Ärmel sind quer zugeschnitten. Das hat besser mit dem Motivrapport gepasst und die untere Kante ist der Musterabschluss. Auch hatte ich hier geachtet, dass beide Ärmel dasselbe Muster haben, das fand ich schöner. print-14

Hier war ich noch mit dem Saum unschlüssig. Aber schöner war es den kompletten Musterrapport als Abschluss zu nehmen. Ich hatte es auch mit nur einem Streifen probiert, aber mit zwei Streifen passte es besser zum Rest. Damit war die Saumlinie quasi vorgegeben. Das ist dann einfach, wird auf jeden Fall gerade.

print-13

Hier die fertige Printbluse. Ich finde das Muster super schön und es wirkt wesentlich aufwendiger, als der Schnitt ist.

print-15 print-16

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »