Longbluse-01
meine Nähprojekte

Longbluse mit Seitenteilen

Die Tunikabluse ist nach einem Schnitt aus der Burda von Ausgabe 11/2011 genäht. Der Stoff hatte ich letztes Jahr beim Stoffmarkt Holland gekauft. Aktuell versuche ich Stoffe aus meinem – doch etwas größeren Stofflager – zu verarbeiten. Momentan geht es noch mit den guten Vorsätzen, aber die Versuchung neue Stoffe zu kaufen ist natürlich immer dabei. Das kennt Ihr wahrscheinlich auch. Irgendwie gibt es immer wieder einen tollen Stoff, aber die Zeit zum Nähen fehlt….und das Lager wird immer größer.

Die geknoteten Seitenteile waren etwas unverständlich beschrieben, aber ich habe einfach mal mit der Verarbeitung begonnen, im Laufe der Verarbeitung hat sich dann das Rätsel auch gelöst.

Für die doppelte Passe reichte mir leider der Stoff nicht, somit habe ich die innere Passe nicht im Stoffbruch sondern mit Naht zugeschnitten – das sieht man aber von außen nicht und spart einiges von der Stoffmenge.

0

Nachdem die untere Kurve am Saum etwas schwierig ohne Falten zu verarbeiten ist, habe ich hier ein Satinband angesetzt, damit ging es super easy.

Die Seitenteile werden dann zusammen mit den Vorderteilen abgesteppt.

Der Stehkragen geht einfach zu verarbeiten, hier werden nur die Teile entsprechend angesteppt und zum Wenden nah eingeschnitten.

Geändert habe ich die Bündchen, hier habe ich Strickbündchen angesetzt. Diese hatte ich bei Stoff und Stil entdeckt und passten super zum Muster.

Und noch die Knöpflöcher und Knöpfe angenäht…

Mit dem Pfeiltrenner sind die Knopflöcher super schnell aufgeschnitten, aber bitte immer vorsichtig anfangen. Mit etwas zu viel Kraft ist das Ende des Knopfloches manchmal überraschend erreicht.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »