meine Nähprojekte

Kurzmantel mit Pepita Karomuster | Kurzmantel

Den Stoff gab es beim letzten holländischen Stoffmarkt, perfekt für einen Kurzmantel, damit das Muster nicht zu verschnitten wird. Eigentlich wollte ich einen anderen Schnitt verwenden, aber irgendwie fand ich dann noch eine alte Burda Easy mit dem perfekten Kurzmantelschnitt.

Damit das Muster nicht so stark durchgeschnitten wird, habe ich die Rückennaht weggelassen. Nachdem diese im Fadenlauf war, braucht es diese eigentlich nicht.

Als erstes wieder die Taschenbeutel annähen, diese dabei knapp neben der Naht absteppen. Ich finde, das ist immer die beste Variante, die Anleitung wollte es zwar wieder anders machen, aber das ignoriere ich dann einfach.

Nachdem der Stoff ausreichend fest ist, habe ich auf die Einlage am Besatz verzichtet. Das sollte man entsprechend dem gewählten Stoff entscheiden.

Der Kragen ist sehr groß und spitz. Aber ich finde er passt zum Mantel. Falls das nicht gefällt, müsste man die Ecken etwas abrunden.

Um die Ecken zu formen muss die Spitze sehr knapp abgeschnitten werden und am besten mit einer Nadel die Ecke dann rausziehen.

Der untere Kragen wird am Mantel und der obere am Besatz festgesteppt. An den Ecken etwas kniffelig, aber funktioniert dann ganz gut.

Bei dem Modell ist die Schulter sehr stark ausgeprägt, nachdem ich keine Schulterpolster wollte, habe ich die Naht nochmal etwas versetzt.

Gefüttert wird der Mantel in rosa. Ich habe mein ganzes Stofflager durchsucht, bis ich ein passendes Futter gefunden habe. Kennt Ihr das auch? Man hat ewig viele Stoffe und wenn man was passendes sucht, dann muss man doch wieder was neues kaufen. Ist immer sehr gefährlich, da Stoffe wohl mit Schuhen verwandt sind, die kauft man auch immer nur im Rudel ein.

Nachdem der Stoff schon unter dem Nähen fleissig ausfranste und ich zwar die Nähte noch zusätzlich versäuberte, musste der Mantel auf jeden Fall gefüttert werden. Dann sind alle Nähte versteckt und es kann sich nichts mehr auflösen.

Das Futter wird am Besatz angenäht. Nur der Saum ist per Hand. Geht dann doch schneller.

Die Ärmel habe ich um zwei Zentimeter verlängert. Ja das ist dann gewollt so lang. Ich mag es nicht, wenn die Ärmel zur kurz enden, das muss etwas länger sein – sonst friere ich gerne.

Jetzt fehlen noch ein paar Druckknöpfe und fertig ist der Kurzmantel. Die Knöpfe gibt es bei knoepfe.de – ich finde die Farbe perfekt zum Altrosa. Ursprünglich wollte ich silberne Druckknöpfe nehmen, aber das war dann doch nicht perfekt. Der Schmuckknopf am obersten Druckknopf war dann noch ein Bestandsknopf. Mir gefielen die Stiche am rosa nicht, diese sind so ins Auge fallen. Zum Mantelschnitt gefällt mir der Knopf gut.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »